Mammutzahn: Stadt Roth

Seitenbereiche

Sie verwendeten einen veralteten Browser. Bitte führen Sie für ein besseres Surf-Erlebnis ein Upgrade aus.
JavaScript scheint momentan in Ihren Browsereinstellungen deaktiviert zu sein.
Bitte nehmen Sie eine Änderung dieser Einstellung vor und laden Sie die Webseite neu, um deren volle Funktionalität zu ermöglichen.
Dummy
Dummy

Hauptbereich

Mammutzahn

Jahrtausendealtes Kauwerkzeug

Aus einer privaten Mineralien- und Fossiliensammlung stammt dieser beeindruckende Backenzahn eines Mammuts. Laut dem Stifter stammt er aus einer Kiesgrube in der Nähe von Braunschweig und muss lange Zeit im Süßwasser gelegen haben, da er vollständig mineralisiert ist.

Unser Zahn stammt von einem Wollhaarmammut, das im Zeitraum von ca. 100 000 v. Chr. bis ca. 9 000 v. Chr. lebte, eine kleine Population überlebte auf der sibirischen Wrangelinsel sogar bis 2 000 v. Chr. Mammute lebte in großen Gruppen in Steppen- und Tundralandschaften. Sie waren Pflanzenfresser, wie auch an unserem Backenzahn deutlich abzulesen ist. Mit der großen geriffelten Zahnfläche konnte die Nahrung zermahlen und damit leichter aufgeschlossen werden.

Vollständig erhaltene Skelette von Mammuts konnten nur sehr selten gefunden werden. Einzelne Knochen und die relativ stabilen Zähne dagegen häufiger. Bedingt durch den Klimawandel tauchen in Sibirien in den letzten Jahren gelegentlich vollständig erhaltene, über Jahrtausende im Eis eingeschlossene Exemplare im auftauenden Permafrostboden auf.

Vor allem die sibirischen Mammutzähne sind eine begehrte Handelsware als Ersatz für Elefantenelfenbein.

""
""
""