Eiersortierwaage: Stadt Roth

Seitenbereiche

Sie verwendeten einen veralteten Browser. Bitte führen Sie für ein besseres Surf-Erlebnis ein Upgrade aus.
JavaScript scheint momentan in Ihren Browsereinstellungen deaktiviert zu sein.
Bitte nehmen Sie eine Änderung dieser Einstellung vor und laden Sie die Webseite neu, um deren volle Funktionalität zu ermöglichen.
Dummy
Dummy

Hauptbereich

Eiersortierwaage
""
""
""

Güteklassen aus dem Hühnerstall

Nun hat der Mensch es zwar schon geschafft, Schweine mit einem zusätzlichen Kotelett zu züchten, aber bei den Hühnern blieb ein Zuchterfolg nach den jeweiligen Eiergewichtsklassen bisher aus.

Deshalb ist zur Bestimmung der Gewichtsklasse von Hühnereiern eine solche Eiersortierwaage nötig. Unser Exemplar stammt aus den 1950er Jahren und die Skala gibt die damals üblichen Klassen von A bis E und S für die besonders prächtigen Exemplare wieder. Heute werden Eier in die Gewichtsklassen S bis XL eingeteilt. Allerdings wurde vor allem in größeren Hühnerfarmen natürlich nicht jedes Ei gewogen, sondern die Eiersortierwaage diente zum Einstellen der Eiersortiermaschinen. Hierzu musste sie auch vom Eichamt regelmäßig mittels sogenannter Prüfeier geeicht werden. Unser Stück wurde letztmals 1961 geeicht und ist seitdem vermutlich außer Gebrauch.

Die Waage stammt von der Firma Hartner aus Ebingen. Die 1879 gegründete Firma war lange Zeit ein Spezialist für Präzisionswaagen. Heute stellt die Firma keine Waagen mehr her und hat sich auf Bohr- und Fräswerkzeuge spezialisiert.