Sie verwendeten einen veralteten Browser. Bitte führen Sie für ein besseres Surf-Erlebnis ein Upgrade aus.
JavaScript scheint momentan in Ihren Browsereinstellungen deaktiviert zu sein.
Bitte nehmen Sie eine Änderung dieser Einstellung vor und laden Sie die Webseite neu, um deren volle Funktionalität zu ermöglichen.
Dummy
Dummy
Georg und Wilhelm

Hallo, wir sind Georg und Wilhelm. Wir wollen dir Schloss Ratibor zeigen. Wir kennen uns hier nämlich richtig gut aus. Georg hat vor fast 500 Jahren dieses Schloss erbauen lassen und Wilhelm hat die Räume vor 120 Jahren so eingerichtet, wie du sie heute noch sehen kannst. Rollo, Wilhelms Hund, kommt auch mit.

Du kannst uns an verschiedenen Stellen im Schloss wiederfinden. Du wirst uns schon erkennen, auch wenn wir auf den Bildern Bärte tragen, weil das zu unserer Zeit allen besser gefiel. Georg, zum Beispiel, ist auf dem Brunnen im Schlosshof zu sehen. Er war ein hoher Herr, ein Markgraf, und ging in den Wäldern um Roth gerne jagen. Dafür brauchte er eine Unterkunft und so hat er Schloss Ratibor erbauen lassen. Außerdem hat er die evangelische Religion in seinem Herrschaftsbereich eingeführt. Deshalb wurde er auch „der Fromme“ genannt.

Wilhelm war später der Besitzer einer erfolgreichen Fabrik in Roth, die leonische Waren herstellte. Das sind vergoldete und versilberte feine Drähte, die für Kabel oder Schmuck an Kleidung verwendet wurden. Als Wilhelm das Schloss von seinem Vater erbte, war es ein Teil der Fabrik und in den Gebäuden und im Hof fertigten Arbeiter die Waren. Wilhelm war mit dem Unternehmen aber so erfolgreich, dass er das Schloss lieber dazu benutzen wollte, hier wie ein Markgraf zu wohnen.