Sie verwendeten einen veralteten Browser. Bitte führen Sie für ein besseres Surf-Erlebnis ein Upgrade aus.
JavaScript scheint momentan in Ihren Browsereinstellungen deaktiviert zu sein.
Bitte nehmen Sie eine Änderung dieser Einstellung vor und laden Sie die Webseite neu, um deren volle Funktionalität zu ermöglichen.
Dummy
Dummy
Museen in Roth

In der Übersicht

Mit dem Museum Schloss Ratibor, dem Fabrikmuseum und dem Museum Historischer Eisenhammer Eckersmühlen bietet die Stadt Roth eine interessante und vielfältige Museumslandschaft an.

Einzelpersonen und Gruppen können bei den zuständigen Ansprechpartnern jederzeit Führungen buchen und erfahren so Interessantes und Kurioses über die Geschichte der Stadt und den industriellen Werdegang.

Fabrikmuseum
Fabrikmuseum
Museum Eisenhammer
Museum Eisenhammer

Museum Historischer Eisenhammer Eckersmühlen

Gruppenführung im Museum Eisenhammer
Gruppenführung im Museum Eisenhammer
Ausstellung Museum Eisenhammer
Ausstellung Museum Eisenhammer

Nahe des Rother Ortsteils Eckersmühlen liegt der historische Eisenhammer, der sich über fünf Generationen im Besitz der Familie Schäff befand. Dieses industriegeschichtliche Kleinod produzierte tatsächlich noch bis 1974. Heute ist es ein "lebendiges Museum", in dem die Gäste die Kunst des Hammerschmiedens eindrucksvoll und hautnah dargestellt bekommen.

Ausgestellt ist ebenso eine Auswahl der dort produzierten Erzeugnisse. Im Eisenhammer entstanden einst die verschiedensten Geräte zur Holzbearbeitung und für die Landwirtschaft. Im Herrenhaus sind vier Räume hergerichtet, in denen das Mobiliar aus Schäffs Wohnung und verschiedene Exponate aus dem Archiv des begeisterten Heimatforschers ausgestellt sind.

Seit Juli 2006 ist im Nebengebäude die Dauerausstellung "Vom Erz zum Eisen" zu sehen. Sie thematisiert das in der alten Schmiede als Rohmaterial verwendete Eisen und wird unter anderem die Beschaffenheit des Erzes, Erzfundorte im fränkischen Jura sowie die Erzgewinnung zeigen. Neben verschiedenen Werkzeugen, dem Schnittmodell eines Kohlenmeilers und einem Rennofen wird auch ein nachgebauter Bergwerksstollen ausgestellt.

Wechselnde Sonderausstellungen vervollständigen dieses Museumsgehöft. Im Jahr 2011 feierte der Eisenhammer sein 25-jähriges Jubiläum.

Infos & Öffnungszeiten

Museum Historischer Eisenhammer
bei Eckersmühlen, 91154 Roth

09171 81-1329 oder 09171 4784
tourismus(@)landratsamt-roth.de

Öffnungszeiten:

1. März bis 30. März: Samstag und Sonntag von 13.00 Uhr bis 17.00 Uhr
2. April bis 31. Oktober: Mittwoch bis Sonntag sowie Feiertage von 13.00 Uhr bis 17.00 Uhr
und nach Vereinbarung

Im Museum Historischer Eisenhammer wird der Entdeckerpass der Metropolregion Nürnberg akzeptiert.

Fabrikmuseum der Leonischen Industrie

Fabrikmuseum
Fabrikmuseum

Das Fabrikmuseum Roth befasst sich mit der Leonischen Industrie, die bestimmend für die Industrialisierung der Stadt und prägend für die Entwicklung Roths im 19. Jahrhundert war. Das Verfahren, einen vergoldeten oder versilberten Faden zur Herstellung feiner Gespinste und Gewebe nutzen, stammt aus Lyon/Frankreich, dem Zentrum der Webkunst.

Es wurde durch den Hugenotten George Fournier nach Roth gebracht und von dem Tressenfabrikanten Johann Philipp Stieber im großen Stil ausgebaut. Im Fabrikmuseum wird an laufenden Maschinen bei einer eindrucksvollen Führung der Weg des Drahtes zur Leonischen Ware gezeigt. Die einzelnen Stationen sind hierbei der Feinzug, die Plätterei, die unterschiedlichsten Formen der Weiterverarbeitung auf Umspinnmaschinen und Webstühlen sowie die Verpackung.

2003 wurde das Fabrikmuseum von der Versicherungskammer Bayern mit dem Bayerischen Museumspreis ausgezeichnet.

Infos & Öffnungszeiten

Fabrikmuseum der Leonischen Industrie
Obere Mühle 4
09171 60564
hist.verein.roth(@)t-online.de
www.fabrikmuseum-roth.de

Öffnungszeiten:
April bis Oktober jeweils Sonntag: 13.30 Uhr bis 16.30 Uhr
Gruppen jederzeit nach Voranmeldung